Luftwaffe and Allied Air Forces Discussion Forum  

Go Back   Luftwaffe and Allied Air Forces Discussion Forum > Discussion > Memorial Cards

Memorial Cards Please use this forum to discuss the Memorial Cards and/or Wartime obituaries.

Reply
 
Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 22nd September 2021, 10:27
rickback4444 rickback4444 is offline
Alter Hase
 
Join Date: May 2006
Location: Nottingham, England
Posts: 1,428
rickback4444 is on a distinguished road
Information concerning the loss of Oberfeldwebel Karl Frischling - killed 29.06.1941

Hi,

Can anyone provide information on the loss of Oberfeldwebel Karl Frischling?

I am not sure what arm of the Luftwaffe he was in but he was highly experienced with some high merit awards including the EK1, Flight badge in Silver, Spanish Cross in Silver, Spanish wound badge in Silver, wound badge and the Honour Goblet (Ehrenpokal).

He was killed on the 29th June 1941 just east of Dunaberg.

Thanks

Rick
Reply With Quote
  #2  
Old 8th October 2021, 17:58
Urusut Urusut is offline
Senior Member
 
Join Date: Oct 2015
Posts: 487
Urusut is on a distinguished road
Re: Information concerning the loss of Oberfeldwebel Karl Frischling - killed 29.06.1941

Karl Frischling, geboren am 21.10.1914 in Stuttgart und von Beruf Bäcker, trat am 01.10.1933 in das Infanterie Regiment 13 ein.
Ab 01.10.1935 kam er bis zum 30.06.1937 zur Luftwaffennachrichtenschule in Halle.
Danach war er Angehöriger in der 6./Kampfgeschwader 255. Ab 24.05.1938 erfolgte seine Versetzung zur 10./Kampfgeschwader 157, zum Sonderkommando Wunstorf (Rügen), und damit zu seinem Einsatz im Rahmen der Legion Condor.
Im Spanischen Bürgerkrieg nahm er vom 01.07.1938 - 24.07.1938 an der 2. Mittelmeer-Offensive und vom 25.07.1938 - 20.08.1938 an den Ebro-Abwehrkämpfen teil.
Am 20.08.1938 wird die Maschine von Unteroffizier Karl Frischling der K/88, He 111 25-41, nordwestlich von Gandesa durch feindliche Flak abgeschossen. Beim Fallschirmabsprung aus der abstürzenden Maschine fand der Leutnant Willer durch Schädelbruch den Tod, die Unteroffiziere Schwarz und Frischling wurden verletzt und der Unteroffizier Naumann geriet in Gefangenschaft.
Für diesen Einsatz erhielt Frischling später die Spanische Medaille de Sufrimientos por la Patria und war damit einer von nur 183 Angehörigen der Legion Condor, die für ihren Einsatz im Spanischen Bürgerkrieg das Verwundetenabzeichen erhalten haben.
Ab 01.09.1938 war Karl Frischling wieder bei der 6./Kampfgeschwader 255 und kam schließlich per 01.05.1939 zur 9./Kampfgeschwader 77.
Laut Wehrpass und Flugbuch nahm er mit dem Kampfgeschwader 77 an folgenden Einsätzen teil:
01.09.1939 – 04.10.1939 Feldzug gegen Polen mit 18 Frontflügen u. a. mit Einsätzen auf Warschau.
20.05.1940 – 12.07.1940 Feldzug gegen Frankreich mit 38 Frontflügen u. a. mit Einsätzen auf Flughäfen im Raum Groß-Paris.
18.09.1940 – 07.06.1941 Luftschlacht um England mit 25 Frontflügen u. a. mit Einsätzen gegen London, Birmingham, Liverpool, Coventry usw.
22.06.1941 – 29.06.1941 Feldzug gegen Russland mit 9 Frontflügen.
Bereits am 29.06.1941 erfüllte sich dann das Fliegerschicksal von Oberfeldwebel Karl Frischling, nach insgesamt etwa 300 Flügen, davon 90 Frontflügen. Sein Staffelführer schrieb dazu an seine Schwester:
„Am 29.06. gegen 18:00 Uhr gab das Flugzeug, indem sich Ihr Bruder befand, durch, dass ein Motor ausgefallen sei und der zweite Motor auch nur noch unregelmäßig laufe. Gegen 18:30 Uhr beobachtete eine Flakeinheit ostwärts Dünaburg, wie das Flugzeug Ihres Bruders zur Notlandung ansetzte. Das Gelände war hierfür sehr ungünstig, die Maschine schlug auf und wurde zerstört. Dabei fand die gesamte Besatzung sofort den Tod.“
Zusammen mit Karl Frischling fanden an diesem Tag den Tod der Flugzeugführer: Oberfeldwebel Heidisch, der Beobachter: Oberfeldwebel Müller und der Bordschütze: Unteroffizier Fiebig.
Beförderungen von Karl Frischling:
01.10.1934 zum Gefreiten
01.05.1936 zum Obergefreiten
01.06.1937 zum Unteroffizier
01.07.1939 zum Feldwebel
01.10.1940 zum Oberfeldwebel
Auszeichnungen von Karl Frischling:
20.01.1938 Dienstauszeichnung IV. Klasse
28.01.1938 Fliegerschützenabzeichen
16.12.1938 Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938
04.05.1939 Spanien: Medalla de la Campana
04.05.1939 Spanien: Medalla de Sufrimientos por la Patria
04.05.1939 Spanien: Crus roja del Merito Militar
06.06.1939 Spanienkreuz in Silber mit Schwertern
01.09.1939 Medaille zur Erinnerung an den 01. Oktober 1938 mit Spange
25.10.1939 Eisernes Kreuz II. Klasse
07.07.1940 Eisernes Kreuz I. Klasse
21.04.1941 Verwundetenabzeichen in Schwarz
02.05.1941 Frontflugspange für Kampfflieger in Silber
16.05.1941 Ehrenpokal der Luftwaffe
Reply With Quote
  #3  
Old 8th October 2021, 19:37
Rottler Rottler is offline
Alter Hase
 
Join Date: Jun 2017
Location: Ludwigshafen, Germany
Posts: 1,090
Rottler is on a distinguished road
Re: Information concerning the loss of Oberfeldwebel Karl Frischling - killed 29.06.1941

Hello Rick,

GQM loss return 5 July 1941 item 41:
29.6.41 9./KG 77 Feindflug, Ort: Dünaburg, Ursache: MG-Beschuß, Ju 88 A-5 3293 100%.
F Ofw Heidisch, Helmut †
Bf Ofw Frischling, Karl †
Bo Fw Müller, Emil †
Bs Uffz Fiebig, Heinz †

Regards
Leo
Reply With Quote
  #4  
Old 12th October 2021, 16:39
John Beaman John Beaman is offline
Super Moderator
 
Join Date: Dec 2004
Location: Greensboro, North Carolina, USA
Posts: 2,150
John Beaman is an unknown quantity at this point
Re: Information concerning the loss of Oberfeldwebel Karl Frischling - killed 29.06.1941

Quote:
Originally Posted by Urusut View Post
Karl Frischling, geboren am 21.10.1914 in Stuttgart und von Beruf Bäcker, trat am 01.10.1933 in das Infanterie Regiment 13 ein.
Ab 01.10.1935 kam er bis zum 30.06.1937 zur Luftwaffennachrichtenschule in Halle.
Danach war er Angehöriger in der 6./Kampfgeschwader 255. Ab 24.05.1938 erfolgte seine Versetzung zur 10./Kampfgeschwader 157, zum Sonderkommando Wunstorf (Rügen), und damit zu seinem Einsatz im Rahmen der Legion Condor.
Im Spanischen Bürgerkrieg nahm er vom 01.07.1938 - 24.07.1938 an der 2. Mittelmeer-Offensive und vom 25.07.1938 - 20.08.1938 an den Ebro-Abwehrkämpfen teil.
Am 20.08.1938 wird die Maschine von Unteroffizier Karl Frischling der K/88, He 111 25-41, nordwestlich von Gandesa durch feindliche Flak abgeschossen. Beim Fallschirmabsprung aus der abstürzenden Maschine fand der Leutnant Willer durch Schädelbruch den Tod, die Unteroffiziere Schwarz und Frischling wurden verletzt und der Unteroffizier Naumann geriet in Gefangenschaft.
Für diesen Einsatz erhielt Frischling später die Spanische Medaille de Sufrimientos por la Patria und war damit einer von nur 183 Angehörigen der Legion Condor, die für ihren Einsatz im Spanischen Bürgerkrieg das Verwundetenabzeichen erhalten haben.
Ab 01.09.1938 war Karl Frischling wieder bei der 6./Kampfgeschwader 255 und kam schließlich per 01.05.1939 zur 9./Kampfgeschwader 77.
Laut Wehrpass und Flugbuch nahm er mit dem Kampfgeschwader 77 an folgenden Einsätzen teil:
01.09.1939 – 04.10.1939 Feldzug gegen Polen mit 18 Frontflügen u. a. mit Einsätzen auf Warschau.
20.05.1940 – 12.07.1940 Feldzug gegen Frankreich mit 38 Frontflügen u. a. mit Einsätzen auf Flughäfen im Raum Groß-Paris.
18.09.1940 – 07.06.1941 Luftschlacht um England mit 25 Frontflügen u. a. mit Einsätzen gegen London, Birmingham, Liverpool, Coventry usw.
22.06.1941 – 29.06.1941 Feldzug gegen Russland mit 9 Frontflügen.
Bereits am 29.06.1941 erfüllte sich dann das Fliegerschicksal von Oberfeldwebel Karl Frischling, nach insgesamt etwa 300 Flügen, davon 90 Frontflügen. Sein Staffelführer schrieb dazu an seine Schwester:
„Am 29.06. gegen 18:00 Uhr gab das Flugzeug, indem sich Ihr Bruder befand, durch, dass ein Motor ausgefallen sei und der zweite Motor auch nur noch unregelmäßig laufe. Gegen 18:30 Uhr beobachtete eine Flakeinheit ostwärts Dünaburg, wie das Flugzeug Ihres Bruders zur Notlandung ansetzte. Das Gelände war hierfür sehr ungünstig, die Maschine schlug auf und wurde zerstört. Dabei fand die gesamte Besatzung sofort den Tod.“
Zusammen mit Karl Frischling fanden an diesem Tag den Tod der Flugzeugführer: Oberfeldwebel Heidisch, der Beobachter: Oberfeldwebel Müller und der Bordschütze: Unteroffizier Fiebig.
Beförderungen von Karl Frischling:
01.10.1934 zum Gefreiten
01.05.1936 zum Obergefreiten
01.06.1937 zum Unteroffizier
01.07.1939 zum Feldwebel
01.10.1940 zum Oberfeldwebel
Auszeichnungen von Karl Frischling:
20.01.1938 Dienstauszeichnung IV. Klasse
28.01.1938 Fliegerschützenabzeichen
16.12.1938 Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938
04.05.1939 Spanien: Medalla de la Campana
04.05.1939 Spanien: Medalla de Sufrimientos por la Patria
04.05.1939 Spanien: Crus roja del Merito Militar
06.06.1939 Spanienkreuz in Silber mit Schwertern
01.09.1939 Medaille zur Erinnerung an den 01. Oktober 1938 mit Spange
25.10.1939 Eisernes Kreuz II. Klasse
07.07.1940 Eisernes Kreuz I. Klasse
21.04.1941 Verwundetenabzeichen in Schwarz
02.05.1941 Frontflugspange für Kampfflieger in Silber
16.05.1941 Ehrenpokal der Luftwaffe
Please post in English, the language of the forum unless this a direct quote from a WWII source.
Reply With Quote
  #5  
Old 14th October 2021, 19:27
steve sheridan steve sheridan is offline
Alter Hase
 
Join Date: Feb 2005
Location: uk
Posts: 1,478
steve sheridan
Re: Information concerning the loss of Oberfeldwebel Karl Frischling - killed 29.06.1941

Urusut do you have any indication as to who Frischling's regular pilot was 1939 to mid 1940?
I believe Heidisch, became Karl Frischling's regular pilot sometime during August 1940. I have reason to believe Dietrich Pfeiffer may have flown a number of earlier missions with Frischling , who's flugbuch does survive.

Best regs,
Steve.
Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Information concerning loss of Uffz. Karl Baier - killed 15.04.42 rickback4444 Memorial Cards 1 8th May 2020 12:52
Information concerning loss of Ofeld. Karl Haderer killed 07.09.43 rickback4444 Memorial Cards 1 6th December 2014 10:53
Information concerning loss of Uffz. Karl Schmidt killed 24.05.1943 rickback4444 Memorial Cards 2 9th November 2014 17:10
Information concerning loss of Ofw. Karl Krammer killed over England 04.04.1941 rickback4444 Memorial Cards 1 29th October 2014 15:25
Incomplete loss information Jim P. Luftwaffe and Axis Air Forces 11 7th November 2011 00:33


All times are GMT +2. The time now is 07:28.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2004 - 2018, 12oclockhigh.net